Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Vegan backen: Rezept für Schoko-Bananen-Muffins

Schoko-Bananen-Muffins

Leckere Schokolade, süß-fruchtige Bananen und ein bisschen was zum Beißen: Mandel, Walnuss, lass Deiner Fantasie und Deinem Geschmack freien Lauf! Die Fastenzeit ist zur Hälfte vorbei, die Fertiggerichte-Challenge läuft wie geplant. Kein Grund, sich nichts mehr zu gönnen: Heute wird geschlemmt, es gibt Schoko-Bananen-Muffins, die noch dazu komplett ohne tierische Zutaten auskommen. Bei einer kleinen Auswertung unter meinen Kollegen (die im Tausch gegen einen Muffin einen Fragebogen mit Punktevergabe für Aussehen, Geschmack, Fluffigkeit, Saftigkeit und Gesamteindruck ausfüllen sollten, achtung, dies ist kein Witz) bestätigte sich, dass auch Nicht-Veganer von diesen kleinen Leckerlichkeiten überzeugt werden können. Das stattliche Ergebnis: 8,94 von 10 möglichen Punkten!

Kleiner Tipp: Alle Zutaten können bequem mit einem Löffel oder einer Gabel zusammen gerührt werden, ein Mixer ist nicht notwendig.

Dieses Rezept eignet sich – ebenso wie das schnellste Rezept der Welt für Banana Pancakes – hervorragend dazu, reife Bananen zu verbrauchen. Weiterhin kommt es mit relativ wenig Zucker und Öl aus und schmeckt dennoch richtig süß. Wenn ihr die vegane Variante wählt, achtet bei der Zartbitterschokolade darauf, dass diese ohne Milch auskommt. Los geht‘s!

Vegane Schoko-Bananen-Muffins

Frisch aus dem Ofen…

Zutaten für Schoko-Bananen-Muffins

Für 12 Muffins benötigst Du:

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 100 g Zucker
  • 150 g Zartbitterschokolade (gehackt)
  • 2 EL Kakaopulver
  • 300 ml Mandelmilch, Reismilch oder Sojamilch
  • 70 ml neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 3 Bananen (falls diese sehr reif sind, ggf. den Zucker etwas reduzieren)
  • bei Bedarf eine Zugabe, z.B. Mandelblättchen, Walnussstückchen etc.

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermischen. Alle trockenen Zutaten zusammen in einer Schüssel vermengen. 

Mandelmilch und Öl sorgfältig unter die Mischung rühren. 

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und unter den fertigen Teig heben. 

Den Teig auf die Förmchen verteilen und ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. (Vorsicht, der Teig bleibt sehr saftig – bei einem Holzstäbchentest bleibt ggf. noch Teig / Schokolade kleben und die Muffins können verbrennen, weil Du vielleicht denkst, sie sind noch nicht durch. Wenn Du die Muffins wirklich erst in den vorgeheizten Ofen gibst, sind sie nach spätestens 30 Minuten fertig!)

Die Muffins schmecken am besten abgekühlt, wenn sie richtig durchgezogen sind. Sie halten sich in einem verschlossenen Behälter mehrere Tage. 

Ein Muffin kommt mit ca. 291 kcal um die Ecke. 

Ohsolecker! Viel Spaß!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>