Rezepte
Kommentare 2

DIY – Instant-Gemüsebrühe

Do It Yourself Gemüsebrühe

Do it Yourself – Gemüsebrühe? Unbedingt! Diese Suppenwürze/Gemüsebrühe stellte sich nach ihrer Entdeckung in meiner Küche als unverzichtbare Basic-Zutat heraus, weshalb ich dieses Rezept dringend teilen möchte. Danke, liebe Schwester, für diese tolle Alternative zu gekaufter Gemüsebrühe, die sich ebenso verwenden lässt und dabei ohne Fett oder Geschmacksverstärker auskommt.

Los geht‘s – Du benötigst einen Haufen Gemüse und Kräuter (beliebig zu variieren), einen Mixer und saubere Gläser. Die fertige Mischung ergibt bei diesen Zutaten ca. 1,6 kg.

Ich verwende:

  • eine Stange Lauch
  • vier Zwiebeln
  • eine Knolle Knoblauch
  • zwei Tomaten
  • drei Möhren
  • einen Bund Staudensellerie
  • einen Bund Schnittlauch
  • weiteres Gemüse oder Kräuter nach Wahl
  • ca. 200 g Salz zum Konservieren

Und so wird Gemüsebrühe daraus:

Alle Zutaten mit dem Mixer portionsweise klein mixen und in einer Schüssel gut verrühren.

Pro 100 g Gemüsemix 10 g Salz hinzufügen und ordentlich unterrühren. 

Die fertige Masse in saubere Gläser abfüllen.

Die Gemüsebrühe (-paste?) hält sich im Kühlschrank mehrere Monate. Achte unbedingt darauf, nicht zu wenig Salz zu verwenden!

Auch als Mitbringsel oder Geschenk eignet sich dieses Küchen-Basic hervorragend.

Für welche eurer Lieblingsrezepte habt ihr die Instant-Brühe verwendet? Teilt eure Erfahrungen in den Kommentaren & lasst es euch schmecken!

2 Kommentare

  1. EmAlTho sagt

    Hallo Schwesterherz,

    das freut mich aber sehr!

    Lass es dir weiter schmecken und der nächste Sommer kommt bestimmt. :-)

    Bussi
    A.

  2. Pingback: Kartoffelsalat auf die leichte Art | esserwisser.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>